Die Mutter der Braut

An der Planung einer Hochzeit sollte in erster Linie natürlich das Brautpaar beteiligt sein. Immerhin ist es ihr großer Tag. Aber neben den zukünftigen Eheleuten bedarf es doch noch ein paar Helfer. Neben Trauzeugin und Trauzeuge ist die Mutter der Braut bei vielen Bräuten eine Schlüsselfigur.

Vor allem beim Brautkleid legen die zukünftigen Bräute wert auf Muttis Rat. Aber auch sonst ist die Mama natürlich eine große Stütze und auch für sie ist es ein großer und besonderer Tag, wenn das eigene Kind heiratet. Für manche Mütter ist es ein freudiger und zeitgleich trauriger Tag. Das eigene Kind ist damit voll und ganz erwachsen und startet ein ganz neues Leben. Und selbstverständlich freuen sich die Mamas, wenn sie ihr Kind am Hochzeitstag so glücklich sehen.

Nach all der Unterstützung beim Planen, Dekorieren und einfach weil eure Mama die Beste ist, solltet ihr das auch zeigen. Es benötigt kein großes Geschenk, sondern nur eine Kleinigkeit mit der ihr „danke“ sagt für ihre Hilfe. Es geht vielmehr um die Geste als um den Kostenpunkt bei diesem Geschenk. Ein kleines Dankeschön an die Frau, die euch auch diesmal beistand und half, ohne dafür was zu verlangen. Umso schöner wird es sein, wenn sie sich über die kleine Aufmerksamkeit freut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.