Etwas Blaues zur Hochzeit

Es gibt zahlreiche Bräuche zur Hochzeit und jedes Land und jede Kultur hat seine eigenen. Hier ist wohl der folgende am meisten bekannt: Something Old, Something New, Something Borrowed, Something Blue, A Sixpence in your Shoe. Übersetzt heißt das: Etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes, etwas Blauen und ein Pfennig im Schuh. Der Pfennig oder der Cent wird heutzutage meist weggelassen. Immerhin ist die Vorstellung von einem Geldstück im Schuh schon unbequem genug. Aber bei dem Rest halten es die Bräute heute noch mit der Tradition. Das Neue ist meist das Kleid, das Geborgte ein Schmuckstück, das Alte oftmals ebenfalls Schmuck oder ein Stofftaschentuch und das Blaue bei den meisten Bräuten das Strumpfband.

Doch ich wollte einmal ein paar Alternativen zum blauen Strumpfband zeigen. Spätestens seitdem Carrie Bradshaw ihren Mr. Big in blauen Schuhen heiratete, tragen auch echte Bräute zu ihrer Hochzeit blaue Pumps. Auch Schmuck mit blauen Steinen sieht edel aus. Weniger schmückend aber praktisch ist eine blaue Handtasche. Aber mein Favorit ist der Schleier mit den blauen Details. Sicherlich passt der nicht zu jedem Look, aber ich finde ihn hinreißend. In der Auswahl repräsentiert der Schleier den Haarschmuck. Auch Haarnadeln oder Haarkämme gibt es mit blauen Verzierungen.

Für alle, die eigentlich gar nichts blaues tragen möchte, hab ich noch eine Alternative. Versucht das Blaue doch in eurem Brautstrauß unterzubringen. Hortensien, Kornblumen, Rosen oder auch Orchideen gibt es in Blautönen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.