Hochzeit: Baumscheiben als Deko

Immer öfter entscheiden sich Brautpaare, auf die üblichen Kerzenständer und Blumen als klassische Hochzeitsdeko zu verzichten und stattdessen die Tische etwas rustikaler zu dekorieren.

Besonders beliebt sind in letzter Zeit Baumscheiben geworden, die dann noch individuell dekoriert werden. Dabei dient die Baumscheibe bei der Hochzeitsdeko meist als Unterlage für die weitere Dekoration, die damit nochmals hervorgehoben werden. Das Bildbeispiel zeigt gut, was eine Baumscheibe oder auch ein Baumstamm dabei zaubern kann. Denn stellen wir uns einmal vor die kleine Vase und der Papierkranich würden so auf dem Tisch landen. Sehr wahrscheinlich würde die Blumendeko oder die Bastelarbeit komplett untergehen, außer die kleinen Vasen stünden in geringen Abstand auf dem Tisch. Dann würde die Masse den Effekt machen. Aber wenn man Blumenvase und Papierkranich auf eine Baumscheibe stellt, bekommen sie einen Rahmen und werden in Szene gesetzt. Die Baumscheibe ist vielmehr als nur ein Untersatz, denn sie trägt tatsächlich zur Dekoration bei, ohne dabei den Blumen oder Kerzen die Schau zu stehlen.

Selbstverständlich müssen es keine Einmachgläser mit Blumen oder Papierkraniche sein, die bei der Hochzeit auf der Baumscheibe als Deko fungieren. Hier passt alles von einer schönen Kerze über Windlichter oder einer einzigen Blumenvase als Akzent. Farbkonzept, Motto und Geschmack entscheiden, was auf die Baumscheibe kommt. Natürlich hat dieses Dekokonzept etwas rustikales, allerdings heißt das nicht , dass es nicht schick sein kann. Wenn eine schöne Kerze oder ein schickes Windlicht auf der Scheibe steht, dann wirkt es trotzdem schick. Natürlich ist auch die grobe Stoffbahn keine Pflicht. Auch auf weißen Tischtüchern ist diese Dekoration sehr schön und damit natürlich weniger rustikal, ohne zu steif und langweilig zu sein. Hier gibt es wirklich keine Grenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.