Hochzeit: Was trägt der Bräutigam?

Only & Sons - Schmale Anzugjacke mit Stretch - Schwarz

Grundsätzlich gilt hier wie auch bei allem anderen: Es gibt keine feste Regel, was ein Bräutigam zu tragen hat. Erlaubt ist, was gefällt. Zumindest das, was der Braut gefällt. Jeans und Sneakers sind vielleicht nicht unbedingt die beste Wahl, um am Altar auf eure Braut zu warten. Die meisten Herren entscheiden sich für einen Anzug. Eine tolle Wahl. Anders als bei der Braut kann es bei dem Bräutigam, wenn er sich nicht für einen klassischen Hochzeitsanzug entscheidet, durchaus passieren, dass ein Gast zumindest einen ähnlichen Anzug an hat. Das ist aber überhaupt nicht schlimm und der Bräutigam kann sich auch noch mit einem Ansteckstrauß von den Gästen abheben. Ich persönlich finde einen gut sitzenden, klassischen Anzug besser als einen Hochzeitsanzug. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Ebenfalls finde ich es schön, wenn der Bräutigam seine Braut mit seinem Look überrascht und seine Zukünftige den Anzug vorher nicht kennt. Hier kommen aber meist schon die ersten Probleme auf. Viele Frauen trauen ihrem Mann bei der Wahl des Anzuges nicht unfehlbaren Geschmack zu. Und hier dürft ihr Damen auch gerne ein paar Hinweise geben, ohne es zu übertreiben. Sagt was euch gefällt und was nicht. Das müsst ihr dann aber auch im Gegenzug dem Mann einräumen. Auch dürft ihr darauf hinweisen, welches farbliches Konzept passt. Wenn euer Farbkonzept Rot ist, sollte der Bräutigam nicht unbedingt ein rosa Hemd und Krawatte tragen. Daher könnt ihr auf jeden Fall Farben besprechen und nahelegen, was vielleicht zu vermeiden ist. Aber ansonsten heißt es wohl vertrauen, liebe Damen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.