Hochzeitsfrisur: Blumen im Haar

Es gibt bei einer Hochzeit viel zu entscheiden. Denn zu allem gibt es 1000 Möglichkeiten. Dazu gehört auch die Hochzeitsfrisur. Auch hier gibt es eine Vielzahl an Variationen. Locken, glatt, halbhoch, offen, hoch gesteckt und dann noch die Frage nach Perlen, Glitzersteinen oder auch Blumen im Haar. Gerade bei der Idee sich Blumen ins Haar einflechten oder stecken zu lassen, schlägt das romantische Herz vieler Bräute höher. Dabei muss es gar keine Hippiehochzeit sein, dass Blüten passen würden. Eigentlich kann jede Braut Blüten im Haar tragen, egal welchen Stil ihre Hochzeit hat.

Ihr solltet als Braut nur bedenken, dass sich nicht jede Blumen eignen, um sie den ganzen Tag im Haar zu tragen. Wer sich nämlich für echte Blüten entscheidet, sollte vor allem welche nehmen, die nicht allzu schnell welken. Sonst sieht die Hochzeitsfrisur schon nach kurzer Zeit wenig romantisch und eher traurig aus. Außerdem solltet ihr euch den Look nicht nur überlegen, sondern auch zur Probe stecken lassen. Oftmals wirken die ausgesuchten Blumen doch zu groß oder fehl am Platz. So gibt es am Hochzeitstag dann kein böses erwachen.

Besonders gut für eine Hochzeitsfrisur eignet sich Schleierkraut. Zum einen ist die Farbe dezent und die kleinen Blumen romantisch. Außerdem  lässt sich Schleierkraut gut verarbeiten und verliert auch nach einiger Zeit nicht sein Aussehen. Ob wie auf dem Bild in den Zopf eingeflochten oder bei einer Hochsteckfrisur eingearbeitet, selbst als Blumenkranz eignet sich diese Pflanze. Aber es gibt natürlich noch mehr Blumen, die für eine Frisur geeignet sind. Lasst euch nur beraten und die Frisur einmal machen, bevor ihr zum Schluss enttäuscht seid. Sonst steht einem romantischen Look mit Blumen im Haar nichts im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.