Hochzeitsstress: Auszeit gönnen

Eine Hochzeit zu planen, ist stressig. Das weiß jedes Brautpaar spätestens, wenn es mitten in der Planung steckt und nicht weiß, wo ihnen der Kopf steht. Fragen, was man möchte, Entscheidungen über Entscheidungen und dann auch noch viel zu basteln, vorzubereiten und zu besorgen.

Neben dem eigentlichen Job und dem Alltag ist eine Hochzeitsplanung eine weitere Vollzeitbeschäftigung. Stress pur, der nicht nur die Nerven belastet, sondern auch das Gemüt und im schlimmsten Fall die Beziehung. Wenn sich plötzlich alles nur noch um das eine Thema dreht und nichts anderes mehr Platz findet, ist es aller höchste Zeit mal abzuschalten. Natürlich soll der Hochzeitstag schön werden und es bedeutet viel Arbeit, aber diese sollte euch nicht nur stressen und an den Rand eines Burn-outs treiben.

Einmal tief durchatmen, Zeit haben an was anderes oder an nichts zu denken und zu entspannen. Nehmt euch entweder immer mal wieder eine kleine Auszeit oder macht bewusst an einem Nachmittag oder Abend mal etwas zur Entspannung. Ob alleine oder als Paar bleibt euch überlassen. Aber tatsächlich ist es ratsam, etwas als Paar zu machen. Etwas das euch gefällt, entspannt und ihr Zeit für euch habt. Wichtig dabei ist, dass ihr dabei nicht an die Hochzeit denkt und nicht darüber sprecht. Es soll eine Zeit nur für euch sein und euch vom Hochzeitsstress ablenken. Wenn ihr ab und an solch eine kleine Pause einlegt und relaxt, dann könnt ihr euch mit neuer Motivation und Elan an die Planung machen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.