Lippenstift in rosa

Viele Bräute setzen bei ihrem Braut-Makeup auf zarte Töne und einen natürlichen Look. Kein dramatisches Augenmakeup und keine knallige Lippenstiftfarbe. Lieber helle Farben und einen leichten Schimmer. Dieser Look passt zu allen Bräuten, die auch sonst eher natürlich geschminkt sind und ein romantisches Make-up bevorzugen. Bräute die auch sonst gerne viel Schminke auflegen, dürfen auch an ihrem Hochzeitstag zum Beispiel roten Lippenstift tragen.

Für alle, die es eher dezenter mögen, ist ein zarter Rosaton eine gute Wahl. Natürlich muss der Ton zu der eigenen Lippenfarbe passen und sollte nicht zu grell und leuchtend sein. Es geht vielmehr darum, mit einem hellen Rosa einen Hauch Farbe auf die Lippen zu bringen, der eher wie ein natürlicher Glanz aussieht. Auch hier gilt natürlich, bevor ihr euer Brautmakeup selber macht, solltet ihr es einmal testen, damit es an eurem Hochzeitstag kein böses Erwachen gibt. Ein paar Tipps dazu findet ihr hier. Zu aller erst müsst ihr den passenden rosa Lippenstift für euch und euren Hautton finden und entscheiden wie kräftig die Farbe sein soll. Entweder unterstreicht der Lippenstift nur euren eigenen Lippenfarbe und verleiht euch einen Glanz oder ihr wählt einen leicht sichtbaren Farbton aus. Auch das passt zu einem natürlichen Brautmakeup und bleibt euch überlassen.

Alle, die sich jetzt wundern, warum man überhaupt Lippenstift auflegen sollte, wenn die Farbe sowieso nur minimal sichtbar ist, sei gesagt, dass es mehrere Gründe hat. Zum einen lässt ein Lippenstift in rosa, die Lippen gepflegt aussehen, ohne angemalt zu wirken. Zum anderen hinterlässt er auf dem Bräutigam keine großartigen Lippenstiftspuren und zu guter Letzt unterstreicht der passende Ton die eigene Lippenfarbe und Schönheit.

Um euch einen Lippenstift genauer anzusehen, einfach auf das Bild klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.