Roter Lippenstift als Braut: Geht das?

roter Lippenstift

Immer wieder hört man, dass ein Brautmake-up natürlich sein soll. Grundsätzlich ist das auch richtig bei Bräuten, die sonst ebenfalls kaum Make-up tragen. Für Frauen die generell nur sehr wenig Schminke und einen natürlichen Look bevorzugen, ist ein natürliches Make-up als Braut sicherlich die richtige Wahl. Dennoch finde ich nicht, dass man alle Bräute über einen Kamm scheren kann und grundsätzlich ein stärkeres Make-up am Hochzeitstag ablehnen sollte.

Wenn eine Braut auch sonst gerne einmal roten Lippenstift trägt und sich damit schön fühlt, darf sie ruhig auch an ihrem Hochzeitstag rote Lippen tragen. Hauptsache der Bräutigam erkennt seine Braut noch vor dem Altar. Grundsätzlich solltet ihr an eurem Hochzeitstag keine Experimente machen. Das erste Mal einen knalligen Lippenstift zu tragen, kann gewöhnungsbedürftig sein. Und dies solltet ihr nicht ausgerechnet an eurem Hochzeitstag erleben. Aber wer oft und gerne Lippenstift trägt, kann dies auch am Tag seiner Hochzeit machen. Werft die konventionellen Vorstellung vom Make-up einer Braut über Bord. Hauptsache ihr fühlt euch schön und euer Mann strahlt, wenn er euch sieht.

Allerdings solltet ihr darauf achten, dass der Lippenstift kussecht ist. Denn die wenigsten Männer möchten abgefärbten Lippenstift auf ihren Lippen finden. Allerdings kann es für ein Foto witzig sein, wenn ihr ihm eine Lippenstiftmarke auf die Wange setzt. Aber ansonsten gilt es, dass der Lippenstift nicht abfärben sollte. Wenn ihr das beherzigt, dann sag ich ganz klar: Roter Lippenstift am Hochzeitstag geht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.